Universal Studios

Die ungewöhnlichsten Rides Floridas



Die Universal Studios sind ein Muss für große und kleine abenteuerhungrige Besucher.Eine gute Voraussetzung zum Verständnis der Rides ohne Englischkenntnisse sind die Filme: Ich, einfach unverbesserlich, E.T., die Simpsons, die Mumie, Shrek, Terminator und Men in Black.



Die spektakulärste Achterbahn ist Hollywoods Rip, Ride, Rockit, die wohl indiviuellste Achterbahn der Welt. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 105 km/h und einem senkrechten Aufzug auf über 50 m Höhe ist der Coaster etwas für Adrenalinsuchende. Statt einem Inversionslooping bei der man auf dem Kopf steht, gibt es hier eine Längsachsendrehung, die als völlig neues Fahrelement gilt.

Hier bestimmt der Fahrgast zudem selbst seine Lieblingsmusik, die ihm bei dem atemstockenden Verlauf der Bahn in den Ohren dröhnt. Jeder Fahrgast kann individuell aus 30 Songs aus den Kategorien Rap/HipHop, Pop/Disco, Country, Electronic, Classic Rock oder Heavy Metal wählen. Am Ende der Fahrt kann man sich ein Musikvideo mit seiner Fahrt zusammen stellen und direkt vor Ort auf eine DVD brennen lassen.



In 2014 ganz neu eröffnet wurde der zweite Teil der Harry Potter Welt Diagon Alley mit einer ganz neuartigen Fahrattraktion: Escape from the Gringotts. Schon die Wartezone, an der man sich im Moment noch sehr lange anstellen muss, führt durch das Bankgebäude, in denen gearbeitet wird, ein Fahrstuhl führt in die tiefsten Gewölbe und ...mehr verraten wir hier nicht. Wer bereit ist, die Fahrt ohne direkten Familienkontakt zu besuchen, stellt sich an der Single Rider Line an, die meist sehr schnell zur Attraktion führt. Mit der Single Rider Line werden leere Plätze in den Viererreihen der Bahn aufgefüllt, sodass man, wenn man sich als Familie dort anstellt, aufgeteilt wird. Bei 60 Minuten Wartezeit in der normalen Line, waren wir im Sommer 2017 in der Single Rider Line in 9 Minuten am Ziel. Mit der Bahn geht es auf eine virtuelle Fahrt mit nicht ganz so überraschendem Ende, wenn man die Geschichte des Harry Potter kennt. Der Mix aus Simulator und Schienenfahrt, gepaart mit 3D ist jedoch eine ganz neue Technik, die ein ganz neues Fahrgefühl beschert.

Die Attraktion liegt in einem großen Areal, in dem man in die Welt des Harry Potter eintauchen kann. Geschäft an Geschäft, die den Shops in den Harry Potter Filmen und Büchern nachempfunden sind, kann man so ziemlich alles erwerben, was der Harry Potter Fan kennt. Mehrere Zauberstabläden verkaufen interaktive Zauberstäbe, mit denen man an verschiedenen Orten zaubern kann. So gelingt es mit Hilfe des Zauberstab zum Beispiel Regen zu erzeugen oder ein Skelett tanzen zu lassen. In Gringott's Money Exchangekann man Dollar in Harry Potter Währung tauschen, mit der man fast überall in den Universal Studios bezahlen kann.

Der Bahnhof macht die Illusion perfekt. Sofern man über eine Eintrittskarte zu beiden Parks verfügt, kann man mit der Bahn zu Islands of Adventure fahren um zu Harry Potter and the Forbidden Journey und den ersten Teil der Harry Potter Welt zu gelangen.

Die Bahn ist jedoch auch eine Attraktion für sich, denn am Fenster geschieht bei der Fahrt Unglaubliches und auch auf dem Gang sind Harry Potter und seine Freunde aktiv dabei.
Selbstverständlich gibt es auch Restaurants, die an bekannte Filmszenen erinnern und natürlich fehlt in beiden Parks auch das Butterbeer nicht.


In der Horror-Make-Up-Show findet man feinsinnige Comedy zum Thema Horror. Hier werden aus unscheinbaren Besuchern blutende Monster und furchterregende Kreaturen und spätestens hier erkennt auch der ungläubigste Besucher, dass im Film eben wirklich nichts echt ist. Die humorvolle Show überzeugt mit lustigen Einlagen auf Kosten freiwilliger Besucher. Englisch sollte man allerdings gut verstehen.
Unsere Testkinder ab vier Jahren zeigten sich besonders beeindruckt und sehen Filme im Fernsehen nun mit ganz anderen Augen.

In Transformers, die relativ neue Attraktion im Stil eines Simulationsrides, zerlegt der Besucher in einer turbulenten und acriongeladenen Fahrt ganze Stadtteile.

Ruhiger geht es da in einer der ältesten Attraktionen der Universal Studios zu. Mit einem Fahrrad und E.T. im Gepäck geht es durch einen wunderbaren Wald voll wunderschöner Bilder und Emotionen und selbst Kinder, die den bekannten Steven Spielbergfilm E.T. nie gesehen haben, wählten diese Attraktion zu ihren Lieblingsplätzen.

Man in BlackBei Men in Black kann der Besucher fast in die Original-Kulissen eintauchen und die spannendsten Filmszenen selbst interaktiv miterleben. In einem Vierergefährt, ausgestattet mit einer Art Pistolen, geht es auf wilde Monsterjagd und am Ende wird abgerechnet. Schade, dass man sich hinterher leider nicht mehr an seinen Erfolg erinnern kann, denn kurz vor dem Ausgang wird man vom Hauptdarsteller persönlich schnell noch 'geblitzdingst'. :-)

Das 4D Abenteuer Shrek mit galoppierenden Sitzen und vielen überraschenden Effekten auf große und kleine Gäste hat ja mittlerweile auch schon in einigen deutschen Freizeitparks Einzug gehalten. Um die Handlung zu verstehen sind übrigens keine großartigen Englischkenntnisse nötig.

Die ganze Familie kann sich auch in der in 2012 eröffneten Attraktion von Ich, einfach unverbesserlich zu einem Minion umfunktionieren lassen. Ohne Englsichkenntnisse bleibt einem die Handlung jedoch verborgen, wenn man den Film nicht gesehen hat.


Kinder und Erwachsene ab 140 cm erleben in Revenge of the Mummy eine Themenachterbahn. Diese Achterbahn überzeugt, wie die meisten Attraktionen in den Universal Studios, nicht mit höher, weiter, schneller, sondern mit themenbezogenen Dekorationen, Licht und Soundeffekten sowie einer einzigartigen Atmosphäre und einigen überraschenden Momenten.

Neben der Animal Actors on Location, die mit niedlichen Haustieren und einigen Kunststücken aufwartet, bitten die Simpsons zu einem Thrill Ride und in einer wilden Achterbahn-Simulatorfahrt gelingt es dem Fahrgast nur knapp mit dem Leben davon zu kommen. Für die witzigsten Szenen sollte man allerdings etwas Englisch verstehen.

Obwohl zwischen den vielen Attraktionen kaum Zeit zum Luftholen bleibt, sollte man immer einen Blick auf das Tagesprogramm werfen, um sich die Parade oder die Fear Factor Show anzusehen.
Bei der Show Fearfactor, bei der man sich als Gast bewerben kann, um dann in Disziplinen wie Aale werfen, Kakerlaken essen oder in Schlangen baden im Duell gegen andere Gäste anzutreten, benötigt man keine Englischkenntnisse. Dschungelcamp lässt grüßen. Zusehen macht allerdings echt Spaß. :-)
Mit Kindern verschnauft man dann am besten in Woody Woodpeckers Kidzone. Neben einer kleinen Kinderachterbahn und einer Wasserrutsche wartet Barney mit einer Tanz- und Mitsingshow auf die Kleinsten.

Dazu gilt es, eine ganze Wasser-Stadt zu erobern, doch wasserfest sollten die Kinder schon sein, denn man weiß nie, an welcher Ecke die nächste feuchte Überraschung wartet. Am besten für diesen Wasser-Spielplatz ein kleines Handtuch und eine Badehose für die Kids mitbringen.

Universal Studios ist ein Abenteuer für die ganze Familie, sofern die Kinder über 102 cm groß sind. Für Familien mit Kindern ab ca. 5 Jahren sind die vielen Filmattraktionen garantiert ein unvergesslicher Spaß, auch wenn die neueren Attraktionen leider alle mit 3 D Brille in einem Simulator vor einer Leinwand stattfinden. So auch die in 2017 neu eröffnete Jimmy Fallon Show, bei der ein beliebter Late Night Moderator virtuell eine wilde Fahrt durch New York anbitet.

Einige Attraktionen wie der Terminator 2, bei dem sich Film und Realität vermischen oder die Achterbahn der Rache der Mumie sind erst für Kinder ab 140 cm erlaubt, aber an fast allen anderen Attraktionen dürfen Kinder schon ab 102 cm teilnehmen.

Abends gibt es dann noch eine kleine Show auf dem See mit berühmten Szenen aus Universal Filmen der letzten 100 Jahre.

Hier noch einmal die Attraktionen dieses Parks in Kürze:
  • Terminator 2 (Show mit 3 D Brille, bei der live Schauspieler mit der Leinwand verschmelzen - 30 Min.)
  • Despicable Me Minion Mayham (Simulator 3 D Ride)- ab 102 cm
  • Hollywood Rip Ride Rockit (Achterbahn, siehe oben)- ab 130 cm
  • Transformers (siehe oben) - ab 102 cm
  • Shrek (3D Film mit sich bewegenden Sitzen)
  • Race through New York Starring Jimmy Fallon (3D Simulator Fahrt durch New York)- ab 102 cm
  • Revenge of the Mummy (siehe oben) - ab 122 cm
  • Diagon Alley (Harry Potter Welt)
  • Hogwarts Express (Zugfahrt nach Islands of Adventure)
  • Harry Potter and the Escape von Gringotts (Bahnfahrt mit 3D Effekten, Schussfahrt und mehr)- ab 107 cm
  • Fear Factor Live(Show nach Art der Dschungelcampprüfungen mit freiwilligen Zuschauern)
  • Man in Black (Fahrt durch Alienkulissen, bei der man mit Pistolen Punkte sammeln kann)- ab 102 cm
  • The Simpsons Ride (virtuelle Achterbahnfahrt im Simulator)- ab 102 cm
  • Animal Actors on Location (Tiershow)
  • E.T. Adventure (langsame Fahrt durch Kulissen des E.T. Films) - ab 87 cm
  • Universal Orlando's Make Up Horror Show (witzige Live Show, die zeigt wie Horror im Film entsteht)
  • Curious Geoge Goes to Town (Wasserspielplatz)
  • A day in the park with Barney(Sing- und tanzshow für die Kinder)
  • Fievel's Playland Kinderspielplatz mit Wasserrrutsche
  • Woddy Woodpecker Kinderachterbahn

Außerdem gibt es täglich mehrere Shows:
  • Marilyn and the Diamond Bellas (Musikshow)
  • The Blues Brother's Show (live Musik und Performance)
  • Beat Builders (Perkussion Show)
  • Flying Fish Market (Akrobatik an einem Fischstand)
  • Universal Superstar Parade (Paradewagen mit Musik und Tanz)











Wenn die Menüleiste auf Ihrem Computer nicht lädt, navigieren Sie die Seiten einfach über unsere


Extra Tipp:
Badeanzug/hose und kleines Handtuch für die Kids mitnehmen, denn der große Wassespielplatz ist eine herrliche Attraktion.

Öffnungszeiten:
täglich
Preise:
im Flexticket enthalten




Internetadresse


www.universalorlando.com