Rock Springs

Einzigartiges Natur- Badeerlebnis für die ganze Familie

Ein wohl einzigartiges und kostenloses Naturerlebnis sind die Rock Springs ca. 40 Minuten nördlich von Orlando.

Wenige Meter vor dem Eingang des Kelly State Parks, in der sich die Springs befinden, fährt man an mehreren kleinen Hütten vorbei, deren große Reifenstapel fast die kleinen Gebäude verdecken. Hier kann man sich für 3 Dollar pro Tag einen riesigen luftgefüllten Reifen mieten. Die Herausforderung ist nun der Transport der Reifen. Hier kann man die abenteuerlichsten Lösungsmöglichkeiten sehen.

Manche transportieren ihre Reifen - ohne sie zu befestigen - auf dem Dach, schließlich sind es von der Ausleihstation bis zum Parkeingang nur wenige Meter über eine (fast) unbefahrene Straße. Andere Reifen hängen neben den hinteren Fenstern und werden von den Insassen festgehalten, wieder andere lassen sie zur Hälfte aus dem geöffneten Kofferrraum herausschauen.
Wer möchte, kann natürlich auch einen eigenen Ring oder eine eigene Luftmatratze mitbringen.

Der Kelly Park ist ziemlich groß und so hält man sich nach dem Eingang am besten immer rechts und parkt bequem auf einem der zahlreich vorhandenen Parkplätze. Nach wenigen Schritten erreicht man den Main Pool, einen natürlichen, kristallklaren See, der von einer ca. 20 Grad kalten Quelle gespeist wird.



Wenn man den Menschen mit den großen Reifen folgt, erreicht man nach ca. drei bis vier Minuten das Gestein, aus der die Quelle sprudelt. Direkt vor den Felsen ist die Strömung etwa so stark wie eine Gegenstromanlage und sehr tief. Die Schwimmer lassen hier ihre Reifen auf dem Trockenen, springen in den Quellpool und versuchen gegen die Strömung zu schwimmen oder zu tauchen.

Nach wenigen Metern wird die Strömung etwas schwächer. Man nimmt seinen Reifen oder seine Luftmatratze und lässt sich dann den natürlich Fluss entlang tragen. Das Wasser ist glasklar und es gibt neben dem üppigen Pflanzendach auch große Schildkröten, Vögel und mehr zu beobachten. Der Fluss mündet nach einige Zeit in den großen Mainpool, der durch eine Biegung geschickt von der Strömung abgeschnitten ist.

Befindet man sich jedoch auf einem Reifen, so wird man durch den Mainpool in den nächsten Abschnitt des natürlichen Flusses getragen und kann weitere 10 bis 15 Minuten auf dem Wasser treiben und die vielen Wasserpflanzen oder die Tiere beobachten. An das Ufer des Flusses kann man aufgrund der vielen Pflanzen nicht gelangen, bei maximal 80 cm Wassertiefe ist das auch nicht nötig.

Natürlich kann man den Fluss auch einfach durchlaufen oder schwimmen, wenn man keinen Ring oder ähnliches benutzen möchte. Viele benutzen Tauchermaske und Schnorchel und sammeln auf dem Grund Musscheln oder sogar kleine Haizähne, die zwar keinen materiellen Wert haben, aber sehr gerne als Souvenir mitgenommen werden.



Plötzlich endet das Vergnügen an einer Brücke. Dahinter befindet sich die Wildnis Floridas und das Betreten ist verboten. Man verlässt das Wasser über einen Steg und wandert in knapp zehn Minuten zurück zur Quelle und der Spaß beginnt von vorne.

Für uns ersetzt ein Tag in dieser natürlichen Umgebung mit glasklarem Wasser, einem großen Pool, dem Treibenlassen auf dem Fluss, die Möglichkeit nach Muscheln oder Haizähnen zu tauchen, die Herausforderung gegen den Strom zu schwimmen und mehr locker einen Tag in einem der bekannten Wasserparks in Orlando.

Die Rock Springs kosten allerdings nur 3 Dollar Eintritt (für 2 Personen inklusive Auto) bis 5 Dollar (für ein Auto mit vier Personen). Weitere Kosten fallen nicht an, es sei denn, man mietet sich einen Reifen oder eine Schnorchelausrüstung oder erliegt am Kiosk einem der leckeren Snacks.

Die Anlage wird von Rettungsschwimmern überwacht, die entlang des Rivers auf Hochstühlen sitzen und das Geschehen beobachten. Ist ein Gewitter im Anzug, ertönt eine Sirene und alle Badegäste müssen vorübegehend das Wasser verlassen.

Wer einen ganzen Tag hier verbringen will, sollte sich eine Kühltasche und etwas zu essen mitbringen, denn besonders an den Wochenenden kann es sein, dass man den Park verlässt und nicht wieder hineingelassen wird, da die Anlage nur eine begrenzte Menge an Autos und Personen aufnehmen darf.

Wer mehr von der unberührten Natur kennenlernen möchte, dem empfehlen wir eine Kayaktour , die nur zwei Minuten entfernt - abseits der Touristenfallen - von einem sehr naturverbundenen Ehepaar täglich durchgeführt werden. Für uns ist diese Kayaktour ebenfalls eines der Highlights für jeden Floridareisenden.








Wenn die Menüleiste auf Ihrem Computer nicht lädt, navigieren Sie die Seiten einfach über unsere


Eintrittspreise:
3 Dollar
bis 2 Personen
inklusive Auto

5 Dollar
für 2 bis 8 Personen
inklusive Auto




Extratipp:
Die Reifen kann man nur vor dem Park ausleihen. Im Park gibt es keine Verleihstationen.



Öffnungszeiten:
Sommer:
8:00- 20:00 Uhr

Winter:
8:00- 20:00 Uhr

Adresse:
400 E Kelly Park RD
Apopka, FL 32712

(407) 254-1902




Internetadresse


www.floridastateparks.org